Artikel vom 17.6.2019

Fortbildung für technische Hilfe

Die Feuerwehren im Amt Trave-Land sind in fünf Bereiche gegliedert. Neben Krems II bilden noch acht weitere Feuerwehren den fünften Bereich. Für die Hälfte fand am Samstag dem 1. Juni eine Fortbildung statt, in der wichtige Grundlagen der technischen Hilfeistung behandelt wurden. Anlass dieser Fortbildung sind verschiedene Faktoren, unter anderem das Glück, dass hier nur selten Verkehrsunfälle stattfinden. Doch auch für die seltenen Fälle müssen die Feuerwehren gut ausgebildet sein. Hinzu kommt der Umstand, dass nur zwei Feuerwehren des Bereichs im Besitz eines technischen Hilfeleistungssatzes sind, aber aufgrund der schlechten Tagesverfügbarkeit auch Einsatzkräfte aus anderen Wehren damit arbeiten können sollten. Diese erweiterete Beladung enthält neben der hydraulischen Schere, Spreizer und Stempel noch einiges mehr. Das Ganze wird am 17. August für die verbleibenden Wehren wiederholt.
An zwei Stationen wurden Verkehrsunfälle simuliert. Bei einer wurde dabei das Vorgehen mit Schere und Spreitzer geübt, was für viele eine neue Erfahrung war. An der anderen wurden die Grundlagen wiederholt, die die Aufgabenverteilung innerhalb der Gruppe, Arbeitsbereiche, Sichern der Unfallstelle und des PKW, sowie das eigentliche Retten umfassen. An einer anderen Station wurde das richtige Arbeiten mit dem Mehrzweckgreifzug behandelt, der im Wesentlichen zum Sichern verwendet wird. Neben einer Demonstration der Dichtkissen wurde noch das richtige Anleitern und Übersteigen geübt. Und zu Letzt alt es noch eine Puppe mittels Leiterhebel von einem Dach zu retten.
Bei bestem Wetter dauerte die Fortbildung bis in den Nachmittag. Wir bedanken uns bei der Bereichsführung und allen Mitwirkenden für die Organisation und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Status 24-22-06

Kein Einsatz

Alle Artikel

Neuigkeiten

...
Einsatzübung im Lammerhorst

8.9.2019

Lesen
Alle Einsätze

Einsätze

...
Türöffnung » Warderbrück

16.4.2021 um 16:25 Uhr

Lesen