Fahrzeug

Im Mai 2012 schuf die Gemeinde als Ersatz für den alten Rundhauber ein gebrauchtes Tanklöschfahrzeug 16/25 an. Zuvor war dieses im Besitz der Gemeinde Sievershütten. In über 1200 Arbeitsstunden haben die Kameraden der Feuerwehr das Fahrzeug so umgebaut, wie es für den Brandschutz in der Gemeinde erforderlich ist.

Das Tanklöschfahrzeug auf Basis eines Daimler-Benz mit permanentem Allradantrieb findet auch in schwierigem Terrain Halt.

An der Beifahrerseite befindet sich ein Scheinwerfer, mit der sich die Einsatzstelle zügig beleuchten lässt. Auf der Windschutzscheibe befindet sich der Funkrufname "24-22-06". Dieser setzt sich aus drei Teilen zusammen: "Region-Fahrzeugkennzahl-Ordnungskennzahl", sprich "5. Bereich-TLF 16/25-6 (zugeteilt)".

In den Geräteräumen 1 und 2 befindet sich hauptsächlich das Material zur leichten technischen Hilfe. Hinzu kommen Absperrmaterial, Flaschen für die Atemschutzgeräte, ein Schnellangriffverteiler, sowie die B-Druckschläuche.

In den Geräteräumen 3 und 4 befindet sich das Material zur Brandbekämpfung, dazu gehören die C-Druckschläuche, Schnellangriff, Schaumrohr, Verteiler, Hohl- und Mehrzweckstrahlrohre, Stützkrümmer, D-Druckschläuche, Standrohr, Lüfter, Feuerlöscher und Kübelspritze. Außerdem befindet sich hier noch Material, welches sowohl in der Brandbekämpfung, als auch während der technischen Hilfe eingesetzt wird. Dazu zählt das Brechwerkzeug.

Am Heck befindet sich die Feuerlöschkreiselpumpe (FPN) welche bis zu 1600 Liter Wasser pro Minute bei 8 Bar fördern kann. Außerdem ist hier die nötige Ausrüstung zur Wasserentnahme aus offenen Gewässern gelagert. Die A-Saugschläuche jedoch befinden sich unterhalb der Kabinentüren. Rechts befindet sich ein weiterer Scheinwerfer, der ausgefahren und frei gedreht werden kann.
Auf dem Dach befindet sich eine 4-teilige Steckleiter, die eine Rettungshöhe von 7,20m ermöglicht. Zusätzlich sind hier Schaufel, Hake, Feuerpatsche, Schlauchbrücke und Ölbindemittel untergebracht.

Funkrufname Florian Segeberg 24-22-06
Fahrzeugtyp TLF 16/25
Hersteller Daimler Benz
Aufbau Fa. Bachert
Feuerlöschkreiselpumpe FPN 8-1600 (1600 l/min bei 8 bar)
Baujahr 1985
Erstzulassung 20. September 1985
Im Besitz der Wehr seit 2012
Kilometerstand ~70.000 km
Hubraum 10888cm3
Leistung 158 KW (216 PS)
Leergewicht 8.25 t
Zulässiges Gesamtgewicht 12 t
Wassertank 2500 l