Artikel vom 27.9.2018

Neue Schutzkleidung für besseren Schutz

Nach langem Warten ist es endlich soweit: Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Krems II haben endlich Ersatz für die veraltete Schutzkleidung erhalten. Auf dem ersten Blick fällt einem direkt die andere Farbe auf, denn statt der regulären dunklen Farbe wurde das neue Modell in rot angeschafft. Grund hierfür ist die deutlich erhöhte Sichtbarkeit bei schlechten Witterungen.
Ohne Zweifel war der Austausch nötig, denn teilweise waren die Jacken über 15 Jahre alt. Zerschlissene Nähte, aufgeplatztes Textil und lose Reflexstreifen können keine Sicherheit mehr bieten. Hinzu kommen noch die Kragen, welche eigentlich den Halsbereich der Atemschutzgeräteträger schützen sollten, aber dafür mittlerweile zu lasch sind.
Doch nun ist das für die nächsten Jahre Passé. Die neue Schutzkleidung "NTI 112" bietet neben besserem Tragekomfort durch eine kürzere Jackenvariante auch praktische Funktionstaschen und Fixierungsmöglichkeiten. So kann die zusätzliche Ausrüstung auch unter erschwerten Bedingungen ohne Probleme bedient werden. Außerdem müssen im Straßenverkehr keine Warnwesten mehr getragen werden, da die Reflexbestreifung der neuen Kleidung ausreicht.
Am 21. September übergab der Bürgermeister Hans-Heinrich Jaacks die Schutzkleidung mit den Worten: "Möge sie Euch bei all euren Einsätzen beschützen". Danach ging das große Auspacken los und alle anwesenden Kameraden probierten ihren neuen Schutz über. Im Anschluss wurden im Namen der Gemeindevertretung noch Glücksbringer an jeden einzelnen verteilt.
Entspannt und mit guter Laune feierten der Bürgermeister, die Gemeindevertreter und die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Krems II diesen Abend.
Neue Schutzkleidung für die Feuerwehr Krems II

Status 24-22-06

Kein Einsatz

Alle Artikel

Neuigkeiten

...
Einsatzübung im Lammerhorst

8.9.2019

Lesen
Alle Einsätze

Einsätze

...
Türöffnung » Warderbrück

16.4.2021 um 16:25 Uhr

Lesen